ManAGEment: Arbeitsfähigkeit-, Gesundheitserhaltung
Direkt zum Inhalt
  1. STARTSEITE
  2. KONTAKT
  3. IMPRESSUM
Gender
Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels gewinnt die Genderperspektive, d.h. die Betrachtung der geschlechterspezifischen Belange von Frauen und Männern, eine zunehmende Bedeutung. Um alle Gruppen im Unternehmen zu erreichen und zu unterstützen, ist ein geschlechtersensibles Vorgehen erforderlich, das die unterschiedlichen Lebensrealitäten von Frauen und Männern beachtet. Dieses betrifft als Querschnittsthema nahezu alle Aspekte im Rahmen der betrieblichen Gestaltung des demographischen Wandels. Wichtige Voraussetzung ist eine Balance zwischen Frauen und Männern bei der Einbeziehung der Beschäftigten in Entscheidungsprozesse. Die Berücksichtigung geschlechterspezifischer Belange spielt vor allem auch bei Maßnahmen der Gesundheitsförderung, der Weiterbildung und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine große Rolle.

                          

                         Beispiele                          Werkzeuge                      Informationen               Ansprechpartner

                                                                                                                 

 

[zurück]