ManAGEment: Arbeitsfähigkeit-, Gesundheitserhaltung
Direkt zum Inhalt
  1. STARTSEITE
  2. KONTAKT
  3. IMPRESSUM
Ansprechpartner Gender
Das Landesinstitut Sozialforschungsstelle Dortmund bietet Informationen und Beratung zur Implemetierung von Gender Mainstreaming in Organisationen sowie zur Integration der Genderperspektive in Projektentwicklung und Projektdurchführung an. Hier liegt eine spezifische Expertise zur Thematik "Gender Mainstreaming und demografischer Wandel" vor.

 

Im Gender Netzwerk NRW haben sich Personen und Institutionen zusammengeschlossen, die Hinweise auf Trainer/innen, Experten/Expertinnen zum Gender Mainstreaming geben, die den Anforderungen des Gender Netzwerk NRW entsprechen. Das Netzwerk stellt Kontakte zu Partnerinnen und Partnern her.

 

Das Kompetenzzentrum Fortbildung und Arbeitsgestaltung an der Bergischen Universität Wuppertal hat sich mit der spezifischen Fragestellung von Genderaspekten in der betrieblichen Gesundheitsförderung im Rahmen des Projektes „Genderorientiertes betriebliches Gesundheitsmanagement – Neue Wege und neue Qualität der Arbeit“ auseinandergesetzt.

 

Das GenderKompetenzZentrum in Berlin stellt u.a. eine Datenbank zur Verfügung, mit der Expertinnen und Experten zum Thema Gender gezielt gesucht werden können.

 


                                               Beispiele                          Werkzeuge                      Informationen 

                                                                                                                                

 

[zurück]