ManAGEment: Arbeitsfähigkeit-, Gesundheitserhaltung
Direkt zum Inhalt
  1. STARTSEITE
  2. KONTAKT
  3. IMPRESSUM
Beispiele Guter Praxis Wissenstransfer

Identifikation wettbewerbskritischen Wissens

Beispiel: Umsetzung eines systematischen Wissenstransfers durch Personalgespräche und den Einsatz einer Software zur Ermittlung von Wissensbeständen in einer Druckerei (Gieseking). [download]

 

Strukturen zum kontinuierlichen Wissensaustausch

Beispiel: Altersgemischte Teams (microTEC Gesellschaft für Mikrotechnologie GmbH; 25 Mitarbeiter; in: Erfolgreich mit älteren Arbeitnehmern. Bertelsmann-Stiftung und BDA, Hrsg.; S. 109ff.) [download des Buches]

 

Beispiel: Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch im Rahmen langfristig angelegter Tandemmodelle (Art Metall AG; 110 Mitarbeiter; in: Erfolgreich mit älteren Arbeitnehmern. Bertelsmann-Stiftung und BDA, Hrsg.; S. 114ff.) [download des Buches]

 

Beispiel:  Vom „naturwüchsigen“ zum organisierten Wissenstransfer (Leitz GmbH (Hersteller Präzisionswerkzeuge; 570 Mitarbeiter; in: Für immer jung? Wie Unternehmen des Maschinenbaus dem demographischen Wandel begegnen; Reindl, Josef et al; 2004; S. 116)
[Information und Bestellung]

 

Know-how-Erhalt beim Ausscheiden von Beschäftigten

Beispiel: Wissensbewahrung bei Mitarbeiterwechsel (Siemens AG; in: Herausforderung 50plus; Konzepte zum Management der Ageing Workforce. Voelpel, Sven et al.; 2007; S. 162ff.) [Information und Bestellung]

 

Beispiel: Wissenstransfer beim Ausscheiden von Mitarbeitern (Wicke GmbH & Co. KG; in: ZFO (Zeitschrift Führung und Organisation); 2/2007; S. 85ff.) [website

 

Beispiel: Wissenssicherung bei ausscheidenden Mitarbeitern (Polysius AG (Anlagenbau)/Enviplan (Ingenieurunternehmen); 1.000 Mitarbeiter/35 Mitarbeiter; in: Für immer jung? Wie Unternehmen des Maschinenbaus dem demographischen Wandel begegnen; Reindl, Josef et al; 2004; S. 107 ff.) [Informationen und Bestellung]

 

Beispiel: Ältere und jüngere Mitarbeiterinnen gestalten aktiv mit (Lebenshilfe Bremen e.V. ; 450 Mitarbeiter; in: Arbeitnehmerkammer Bremen (Hrsg.): Betriebe im demographischen Wandel - Beispiele Guter Praxis im Land Bremen; 2005; S. 79ff.) [download

 

Verzahnung von Wissenstransfer und Innovationsstrategie

Beispiel: Wissenstransfer durch Rollenwandel im Alter (Alois F. Dornbracht GmbH; in: Für immer jung? Wie Unternehmen des Maschinenbaus dem demographischen Wandel begegnen; Reindl, Josef et al; 2004; S. 112) [Informationen und Bestellung]

 

 

Weitere Beispiele zum Wissensmanagement/Wissenstransfer in: Pragmatisch, einfach, gut – Erfolgreicher Umgang mit Wissen (25 Beispiele guter Praxis aus kleinen und mittleren Unternehmen; Zuordnung der Beispiele zu den Themen: Führung, Mitarbeiter, Kunden und Mitbewerber, Partner/Kooperationen, Strategie und Politik, Prozessunterstützung, Kommunikation, Innovation) [download]
Die Beispiele können auf der Website www.wissenmanagen.net auch einzeln heruntergeladen werden.

 


                                    Werkzeuge                       Informationen                     Ansprechpartner

                                                                                                     

[zurück]