ManAGEment: Arbeitsfähigkeit-, Gesundheitserhaltung
Direkt zum Inhalt
  1. STARTSEITE
  2. KONTAKT
  3. IMPRESSUM
Beratungsprojekt zum AGE-Management
Zielsetzung: Das "demographiefeste" Unternehmen

Handlungsfelder und Leitlinien

Die folgenden zwölf Handlungsfelder stecken den Rahmen für ein erfolgreiches AGE-Management ab. Dabei gilt: Ein Unternehmen ist umso besser für den demographischen Wandel gerüstet („demographiefest“), je mehr es die Leitlinien in den Handlungsfeldern beachtet und durch entsprechende Maßnahmen umsetzt:

Personalpolitik:            Planungszeiträume auf mindestens 5 bis 10 Jahre verlängern!
                                      Unternehmensstrategie und Personalplanung eng miteinander verzahnen!

Rekrutierung:               Das Zielgruppenspektrum erweitern und neue Wege der Personalgewinnung einschlagen!

Arbeitsorganisation:    Arbeitsplätze, -abläufe und -zeiten alter(n)sgerecht gestalten!

Personalentwicklung:  Berufslaufbahnen im Unternehmen individuell planen und gestalten!
                                      Kompetenzentwicklung für alle Alters- und Beschäftigtengruppen betreiben!

Führung:                       Führungskräfte auf die Anforderungen einer generationenübergreifenden Personalführung
                                      vorbereiten! Beschäftigte in Entscheidungsprozesse einbeziehen!

Unternehmenskultur:   Den vorurteilsfreien Umgang mit (Alters-)Verschiedenheit fördern!
                                      Eine Wertschätzungskultur im Unternehmen verankern!

Gesundheit:                  Betriebliche Angebote zur Unterstützung von Gesundheit und Wohlbefinden schaffen!
                                      Beschäftigte für Prävention sensibilisieren!

Arbeitsschutz:              Alter(n)sbedingte Gefährdungen berücksichtigen! Belastungen reduzieren!

Innovation:                  Kompetenzen der älteren Beschäftigten gezielt nutzen!
                                     Alle Altersgruppen in Innovationsprozesse einbeziehen!

Wissenstransfer:         Für kontinuierlichen Wissensaustausch zwischen Alt und Jung sorgen!
                                     Kompetenzen ausscheidender Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Unternehmen sichern!

Gender:                        Bei Entscheidungen und Maßnahmen die Besonderheiten von Frauen und Männern beachten!

Wirtschaftlichkeit:       Unterstützungsangebote (z.B. von Krankenkassen) für das AGE-Management nutzen! 
                                     Maßnahmen zur Erhaltung der Arbeitsfähigkeit und Gesundheit als lohnende Investition betrachten!

Der Weg zum demographiefesten Unternehmen

Holen Sie ein Unternehmen dort ab, wo es steht! Bilden Sie für ein Projekt ein AGE-Management-Team, ermitteln Sie gemeinsam mit dem Unternehmen, wo der Betrieb stark sind, ob Risiken existieren, wo genau Handlungsbedarf besteht und was der Betrieb tun kann. Unterstützen Sie das Unternehmen bei der Umsetzung der gewählten Maßnahmen und der Überprüfung des Erfolgs!

 

[weiter]

[zurück]