ManAGEment: Arbeitsfähigkeit-, Gesundheitserhaltung
Direkt zum Inhalt
  1. STARTSEITE
  2. KONTAKT
  3. IMPRESSUM
Die Analyse der Ausgangssituation

Nehmen Sie eine Standortbestimmung vor!

In einem ersten Schritt geht es darum zu überprüfen, in welchen Bereichen der Betrieb von den demographischen Veränderungen betroffen ist und wo möglicherweise Risiken für das Unternehmen bestehen.

Für den Einstieg in die Thematik empfgehlen wir Ihnen das Audit "Das demographiefeste Unternehmen". Im Sinne eines Check-ups wird entlang der zwölf Handlungsfelder die Ausgangssituation des Unternehmens betimmt und Probleme und Verbesserungsbedarf identifiziert. Zur Beantwortung der Fragen in den zwölf Handlungsfeldern werdenb ca. 20 bis 30 Minuten benötigt. Als Ergebnis erhalten Nutzer einen Überblick darüber, wie das Unternehmen in den einzelnen Handlungsfeldern aufgestellt ist, und damit Hinweise auf Handlungsbedarf in den jeweiligen Feldern. Die Ergebnisdarstellung in einer Spinnennetzgraphik enthält auch die Ergebnisse der anderen Nutzerinnen und Nutzer des Audits, so dass ein Vergleich mit anderen Betrieben möglich ist. ("Benchmark")

Lassen Sie die Mitglieder des AGE-Management-Teams jeweils individuell das Audit machen. Tragen Sie die Ergebnisse zusammmen und vergleichen Sie die unterschiedlichen Sichtweisen der einzelnen Beteiligten. Stellen Sie die Ergebnisse im AGE-Management-Team vor und diskutieren Sie diese. Da die Ergebnisse in einzelnen Punkten erfahrungsgemäß differieren, können Sie damit eine konstruktive Diskussion über den demographischen Wandel im Betrieb in Gang setzen.

Neben dem Audit stehen weitere Instrumente und Methoden zur Analyse der Ausgangssituation zur Verfügung, die alternativ oder ergänzend zum Audit eingesetzt werde können. Hier finden Sie weitere Informationen.

Konkretisieren  Sie den Handlungsbedarf!

Das Audit und die Diskussion im AGE-Management-Team liefern erste Hinweise auf Stärken des Betriebes und mögliche Risiken.

In einem nächsten Schritt müssen Sie den Handlungsbedarf konkretisieren und bewerten, um zu ermitteln, welche Themen mit welcher Priorität angegangen werden müssen.

Nutzen Sie dazu die Toolbox Berater. Diese enthält zu den Handungsfeldern des demographischen Wandels

  • Beispiele guter Praxis, die Ihnen zeigen, wie andere Betriebe das Thema angepackt haben,
  • Instrumente und Handlungshilfen, mit denen Sie das jeweilige Thema weiter bearbeiten können,
  • Informationen, mit denen Sie sich zu einzelnen Themen vertiefend informieren können,
  • Ansprechpartner, die Sie bei den Themen unterstützen.

Halten Sie die Ergebnisse Ihrer weiteren Analysen in Ihrem Handlunsgplan "Das demographiefeste Unternehmen" fest!

Wenn Sie die betriebliche Situation analysiert und festgelegt haben, was zu tun ist, geht es an die Umsetzung des AGE-Management-Projektes.

[weiter]

[zurück]